Begeisterung ohne Wissen ist wie Rennen in der Dunkelheit.

Frau sein und Arzt sein -
Frauenheilkunde - die für mich medizinisch und menschlich perfekte Verbindung!


Schon immer habe ich mich für die Medizin begeistert. Chirurgin - das war zunächst mein Berufswunsch. Während eines Praktikums habe ich dann meine Liebe zur Frauenheilkunde entdeckt. Denn dieses Fach ist durch die Geburtshilfe ganz nah am Menschen und mitten im Leben. So wichtig fundiertes schulmedizinisches Wissen und der Einsatz modernster Medizintechnik für den ärztlichen Beruf auch ist, ich möchte auf bewährte naturheilkundichen Therapieverfahren nicht verzichten.

Deshalb habe ich bewußt den Weg der ganzheitlichen Medizin gewählt: Die Synthese aus "evidence" und "experienced" based - aus Naturwissenschaft und Erfahrungsheilkunde eröffnet ein breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten, um den gesundheitlichen Bedürfnissen von Frauen gerecht zu werden. Wichtig ist mir eine Medizin, die Sie als Frau in den Mittelpunkt stellt und wo Zeit für das persönliche Gespräch ist. Denn nur so kann eine vertrauensvolle Beziehung von Frau zu Frau - zwischen Patientin und Ärztin - wachsen, die für mich das Fundament einer kompetenten medizinischen Begleitung der Frau in allen Lebensphasen und des Therapieerfolgs ist.

Ausgewählte Stationen meines Werdegangs
- geboren 1966 in Havixbeck
- Abitur 1985 in Münster, danach Studium der Humanmedizin in Münster
- Staatsexamen und Approbation 1991
- von 1991 bis 1997 Weiterbildung zur Fachärztin für Frauenheiliunde und Geburtshilfe
- 1997 Facharztanerkennung
- seit 2004 niedergelassen als Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Münster-Angelmodde
- Stoffwechseltherapeutin (DGF)
- Präventionsmedizin (CMI)
- Impfungen

fachliche Schwerpunkte:
- Geburtshilfe und Perinatalmedizin
- gynäkologische Onkologie
- psychosmatische Medizin
- Naturheilverfahren, Akupunktur
- Ultraschalldiagnostik (Brustsonographie, Doppler-Sonographie)
- Präventionmedizin

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften:
- Deutsche Gesellschaft für Frauengesundheit
- Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)


Dr. Sigrid Lefert-Grenzheuser ist verheiratet und hat drei Töchter. In ihrer Freizeit begeistert sie sich für den Reitsport und das Lesen.