Wer sein Ziel kennt, findet den Weg.

Familie und Beruf - das sind für mich keine Gegensätze, sondern zwei Bereiche mit gleicher Wichtigkeit, die sich perfekt ergänzen.


Gerade im Arztberuf ist es nicht immer ganz leicht, die richtige Work-Life-Balance zu finden. Deshalb freue ich mich besonders darüber, dass ich nach meiner Facharztausbildung und der Elternzeit jetzt in der Praxis von Frau Dr. Lefert-Grenzheuser als Frauenärztin arbeiten kann. Weil wir uns Sprechstundentätigkeit und Patientenbetreuung aufteilen, sind wir für unsere Patientinnen besser erreichbar und auch die Familie kommt nicht zu kurz.

Besonders am Herzen liegt mir die Beratung und Begleitung von schwangeren Frauen. Schon während meiner Ausbildung habe ich mich intensiv mit der Pränataldiagnostik (so bezeichnet man die Ultraschalluntersuchungen während der Schwangerschaft) beschäftigt. Während meiner klinischen Ausbildung in Emsdetten und Münster habe ich viele Frauen während der Schwangerschaft und bei der Entbindung betreut.

Natürlich habe ich als Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe auch das gynäkologische Know how von der Pike auf gelernt, so dass ich Sie in Fragen der Empfängnisverhütung, bei Wechseljahrsbeschwerden, Kinderwunsch und in der Krebsfrüherkennung und Nachsorge kompetent betreuen kann.

Ausgewählte Stationen meines Werdegangs
- geboren 1978 in Düsseldorf
- 1997 Abitur in Düsseldorf
- 1998 Studium der Humanmedizin in Münster und Oulu/Finnland
- 2005 Approbation als Ärztin
- 2006 Promotion
- 2005 bis 2013 Weiterbildung zur Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
- 2013 Facharztanerkennung
- seit Oktober 2014 Tätigkeit als angestellte Ärztin in der Praxis Dr. Lefert-Grenzheuser

fachliche Schwerpunkte:
- Geburtshilfe und Perinatalmedizin
- gynäkologische Onkologie
- psychosmatische Medizin
- Naturheilverfahren, Akupunktur
- Ultraschalldiagnostik (Brustsonographie, Doppler-Sonographie)
- Präventionmedizin

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften:
- Berufsverband der Frauenärzte
- Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)

Frau Dr. Buller ist verheiratet und hat drei Kinder.